Ausstellung im Torturm:
Bellevue - Park und Schloss

02. April - 02. Juli 2017

Aus aktuellem Anlass, der Wahl des neuen Bundespräsidenten am 12. Februar dieses Jahres, präsentiert die Burg Hohenzollern eine Ausstellung über das Schloss Bellevue, dem Amtssitz des deutschen Staatsoberhauptes. Seine Nutzung als Wohn- und Repräsentationssitz zahlreicher Mitglieder des Hauses Hohenzollern ist dagegen heute weitgehend unbekannt. Das an der Spree, mitten im Berliner Tiergarten gelegene Schloss Bellevue war der Sommersitz des Prinzen Ferdinand von Preußen, des jüngsten Bruders König Friedrichs II. und zwischen 1914-1918 die Kriegsresidenz des letzten deutschen Kaisers Wilhelms II. Noch kurz vor dem Ende der Monarchie 1918 bekannte sich der Monarch an diesem historischen Ort zur parlamentarischen Erbmonarchie und einer demokratischen Grundordnung in Deutschland.

Die temporäre Ausstellung im Torturm der Burg Hohenzollern bietet eine reiche Auswahl der fotografischen Streifzüge durch Schloss und Park Bellevue zu allen Jahres- und Tageszeiten, angefertigt von dem Pressefotografen Udo Lauer. Lauer war zwischen 1979 und 2004 Begleiter der deutschen Bundespräsidenten, insbesondere Richard von Weizsäckers. Gewährt werden exklusive Einblicke hinter die Kulissen eines Berliner Wahrzeichens und wichtigem Zentrum des politischen Lebens in der deutschen Hauptstadt. Ergänzt werden die großformatigen und stimmungsvollen Bilder Lauers von Schloss und Park Bellevue durch aussagekräftige Zeugnisse aus der 150 jährigen Nutzungsgeschichte des Gebäudes als Wohn- und Repräsentationssitz preußischer Prinzen und Könige sowie deutscher Kaiser, die sich bis heute im Eigentum des Hauses Hohenzollern erhalten haben.

Viele der in der Ausstellung gezeigten Fotografien sind mit zahlreichen Gedichten und lyrischen Texten in dem Bildband „Bellevue – Park und Schloss“ vereint worden. Der Bildband kann im Burgshop erworben werden.

Ausstellungsdauer
Die Ausstellung bis einschließlich Sonntag, 02. Juli 2017, während der regulären Burgöffnungszeiten im Torturm geöffnet. Der Eintritt zur Ausstellung ist im regulären Burgeintritt bereits enthalten.